Was ist der AStA?

Was ist der AStA? Kurz gesagt: Der AStA, der Allgemeine Studierendenausschuss, ist die politische Interessenvertretung der Studierenden einer Hochschule und eines der zentralen Organe der Verfassten Studierendenschaft neben dem Studierendenparlament und der studentischen Vollversammlung.

Die Verfasste Studierendenschaft ist im Berliner Hochschulgesetz manifestiert. Dort heißt es in 18 Abs. 1:“Die immatrikulierten Studenten und Studentinnen einer Hochschule bilden die Studierendenschaft. Die Studierendenschaft ist eine rechtsfähige Teilkörperschaft der Hochschule. Sie verwaltet ihre Angelegenheiten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen selbst.“
Die Studierenden haben also – parallel zu der Gremienstruktur der Akademischen Selbstverwaltung – ihre eigene, studentische Selbstverwaltung, die bestimmte, ebenfalls in o. g. Paragraphen festgelegte, Aufgaben zu erfüllen hat.
So viel zu den Rahmenbedingungen und nun zum AStA an sich:
Das Studierendenparlament (StuPa) wählt für die Zeit von einem Jahr die ReferentInnen des AStA. Jedes Mitglied betreut ein bestimmtes Referat. Zur Zeit hat der AStA folgende Referate:

Refrat für Hochschulpolitik
Sozialreferat
Öffentlichkeitsreferat
Finanzreferat
Referat für Kultur- und Gesellschaftskritik
Referat für Wissenschafts- und Technikkritik
Referat für Bildungspolitk
Umweltreferat
Referat für INI-Koordination
Ausländer_innen-Referat
Frauenreferat
Referat für die Belange homosexueller Studierender und anderer sozialer Minderheiten in der Studentinnen- und Studentenschaft (kurz: Queer)

Daneben deckt der AStA noch andere Aufgabenfelder ab, die hier mal als Service-Angebote bezeichnet werden. Da wären die Hochschul- und Studienberatung, die BAfög- und Sozialberatung, die AusländerInnenberatung, das Semesterticketbüro und das studentische Koordinationsbüro, die sich ebenfalls auf separaten Seiten vorstellen. Außerdem bietet der AStA einen Technikpool mit allerlei nützlichen Geräten an. Die beiden letztgenannten Einrichtungen sind eine Kooperation mit der TU Berlin und nicht in den AStA-Räumen, sondern im Hauptgebäude ansässig.